Mark Two 3D-Drucker

3D gedruckte Funktionsbauteile für hohe Belastung

Entwickelt wurde der Mark Two 3D-Drucker, um die Festigkeitseinschränkungen bei vielen 3D-Druckmaterialien zu umgehen.
Der Mark Two 3D-Drucker von MarkForged ist der weltweit erste 3D-Drucker, der Verbundwerkstoffe druckt.
Jetzt können Funktionsteile, Werkzeuge und Vorrichtungen mit einem deutlich besseren Festigkeits-Gewichts-Verhältnis als 6061-T6 Aluminium gedruckt werden.

3d1

Copyright© der Bilder Markforged   mf

Hier finden Sie einige Beispielbilder

Wie funktioniert’s?

Grundprinzip des 3D Druckers ist die FFF-Drucktechnologie (Fused Filament Fabrication), dabei werden die Außenkonturen in Nylon Material gedruckt und das Innenleben
des Bauteils mit Endloskohlefasern, Kevlar® sowie Glasfasern versehen.
Der 3D Drucker schaltet dabei während dem Druckprozess aktiv zwischen zwei Düsen, um erstaunlich robuste faserverstärkte Kunststoffteile in nur einem Bauvorgang herzustellen.
Diese Drucktechnologie mit durchgehenden Fasermaterialien nennt sich Continuous Filament Fabrication (CFF™)

3d2

Dank der einfachen Bedienung können Sie Ihr Bauteilinneres intelligent mit Stützstrukturen versehen und vollkommen automatisch Schicht für Schicht
in der ausgewählten Region des Bauteils mit der endlosen Faser ausstatten.
Die Faserdichte kann pro Schicht über einen einfachen Schieberegler in der Software verändert werde.
Somit können Sie Ihr Bauteil perfekt auf Ihre Krafteinwirkung auslegen und ausdrucken.

Der Druckvorgang kann pausiert werden, um Komponenten in den Druck einzubetten. Sie können somit Elektronik, Sensorik und Kugellager in Ihr Bauteil integrieren.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Themen 3D Druck benötigen, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Copyright© der Bilder Markforged   mf

Mit freundlicher Unterstützung von   mark3d logo web